Das vollständige Glüh-Wei(h)nachtsoratorium in St. Georg Bensheim

2. Weihnachtstag, Dienstag, 26.12., 17:00 Uhr,  Johann Sebastian Bach – Kantaten I-VI

Es ist liegt über 10 Jahre zurück, dass alle sechs Kantaten und damit das vollständige Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach in St. Georg in Bensheim aufgeführt wurde. Am 2. Weihnachtstag, 26.12. um 17 Uhr ist es wieder so weit: Die vollständige Weihnachtsgeschichte von „Jauchzet, frohlocket“ bis zum Besuch der König wird erzählt, Bachs geradezu architektonische Anlage der sechs Kantaten wird erlebbar: die Verteilung der Trompeten und Pauken auf die Kantaten I, III und VI, die Anordnung der Tonarten der Kantaten, das Hinzufügen der Hörner in der vierten Kantate, die wechselnde und steigernde Besetzung der Arien u.v.m. Damit die Besucher die volle Länge des Stückes leichter genießen können, wird in der Pause nach dem 3. Teil Glühwein und Fruchtpunsch auf den Kirchenstufen angeboten.

Der Kammerchor St. Georg realisiert dieses Projekt und lädt am 2. Weihnachtstag zum Ausklang der Feiertage in die geheizte katholische Kirche St. Georg in Bensheim ein. An seiner Seite musizieren das Karlsruher Barockorchester und vier besondere Solisten: Heike Heilmann war schon einige Male in dieser Rolle als Sopran zu hören, ebenso Julia Diefenbach mit der Alt-Partie. Zuletzt bei der Aufführung von Mendelssohns „Paulus“ war Theodore Browne in St. Georg zu Gast, er übernimmt die Evangelistenpartie und singt die Tenorarien. Zum ersten Mal wird der Bassist Michael Roman zu hören sein, u.a. mit der berühmten Arie „Großer Herr, o starker König“. Die Knabenstimmen der Kinderkantorei, die Kirchbergspatzen, singen in den ersten drei Kantaten im Chor mit und übernehmen den berührenden Choral „Er ist auf Erden kommen arm“ in der ersten Kantate. Auch das Echo in der vierten Kantate wird von einer Bensheimer Knabenstimme übernommen. Die Leitung hat Regionalkantor Gregor Knop.

Eintrittskarten zum Preis von 25€ sind in der Touristinfo in Bensheim erhältlich, an der Abendkasse mit 2€ Aufschlag, außerdem bei den Buchhandlungen Nuss in Auerbach und May in Heppenheim.